White Shadow

Mi / 12.08. / 19:00 / Karlstorkino
Di / 25.08. / 21:30 / Karlstorkino


Tansania, Italien, USA, Deutschland 2013 / Regie: Noaz Deshe / 115 min / mit Hamisi Bazili (Alias), James Gayo (Kosmos), Glory Mbayuwayu (Antoinette), Salum Abdallah (Salum) / Swahili Original mit deutschen Untertiteln.
Tansania: Die Jagd auf Albinos und der illegale Handel mit ihren Organen stellen bis heute eine verführerische Einnahmequelle für die verarmte Arbeiterklasse jenes Landes dar, in dem das durchschnittliche Pro-Kopf-Jahreseinkommen bei 442 Dollar liegt. In diesem Kontext erzählt Noaz Deshe mit seinem Spielfilmdebüt WHITE SHADOW die Geschichte von Alias, einem Albino-Jungen, der nach der Ermordung seines Vaters aus dem Dorf zu seinem Onkel Kosmos in die Stadt flüchtet. Für diesen, einen LKW-Fahrer, der versucht mit kleinen Geschäften über die Runden zu kommen, verkauft Alias auf den Straßen der Stadt Sonnenbrillen, DVDs und Handys. Dabei verliebt er sich zum Missfallen seines Onkels in dessen Tochter Antoinette. Alias muss nun lernen, dass Überleben für ihn mehr bedeutet als Essen und ein Dach über dem Kopf zu haben. Trotz ständiger Wachsamkeit und Vorsicht, sucht er nach Freundschaft, die er in dem Albino-Jungen Salum findet. Mit dessen Hilfe gelingt es ihm, eine neue Identität, abseits der eines Gejagten, aufzubauen und sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

WHITE SHADOW gewann 2013 den Preis für den besten Debütfilm in Venedig. Seitdem war der Film weltweit auf vielen Festivals vertreten und wurde mehrfach ausgezeichnet. Ausführender Produzent des Films ist der Schauspieler und Filmemacher Ryan Gosling.

Trailer zum Film

 

 

 

23.7.2020 | Betina Quest Live aus Ghana

Afrikatage goes Ghana! Die Künstlerin Bettina Quest, langjährige Mannheimerin und ehemalige Studentin der Popakademie, erfreut uns zu den Afrikatagen Mannheim 2020 mit einem Konzert, dass sie für uns aus Ghana aufnimmt. Wir fühlen uns geehrt! Wir starten mit einem Live Chat mit ihr am Donnerstag 23.07. um 19:30 und genießen das Konzert im Anschluss um 20:00Uhr. 2018 begeisterte sie uns bereits mit ihren Electro Tunes beim Afrikamarkt Mannheim. Wir sind gespannt auf den neuen Sound aus Ghana und freuen uns schon sehr!

 

Hier geht zum Live-Stream

Congo Murder

Mi / 12.08. / 21:30 Karlstorkino
Mi / 26.08. / 21:15 Karlstorkino

Congo Murder
Norwegen 2018 / Regie: Marius Holst / 122 min / mit Aksel Hennie, Tobias Santelmann, Ine F. Jansen / norw./engl. Original mit englischen Untertiteln.
Frühjahr 2009: Die beiden Norweger Joshua French und Tjostolv Moland überqueren die Grenze zum Ostkongo. Nur wenige Tage später verbreitet sich die Nachricht vom Tod ihres Fahrers, und nach mehreren Nächten auf der Flucht im kongolesischen Dschungel werden die beiden Männer gefangen genommen und zum Tode verurteilt. In den folgenden Monaten verwandeln sich die Ereignisse im Dschungel in eine unlösbare politische und diplomatische Krise - den sogenannten "Kongo-Fall". Im anschließenden Prozess werden French und Molanden wegen Spionage und Mordes an ihrem Fahrer zum Tode verurteilt. Dem norwegischen Staat wird vorgeworfen, Moland und French in den Kongo geschickt zu haben, um den kongolesischen Staat auszuspionieren, der 500 Millionen Dollar Entschädigung verlangt.

Zum Trailer

  • 1
  • 2

Über uns

Die Afrikatage sind ein Kooperationsprojekt von Eine-Welt-Zentrum Heidelberg und Eine-Welt-Forum Mannheim in Koopertion mit vielen weiteren Vereinen und Organisationen


Afrikatage.de

Am Karlstor 1, DE-69117 Heidelberg

+49 6221-6527550 Büro Heidelberg

+49 0621-1814562 Büro Mannheim

info@afrikatage.de

Mo-Do: 9.00 - 18.00


Please feel free to contact us!

Kooperationspartner der Afrikatage

An den Afrikatagen Beteiligen sich eine Vielzahl von Vereinen, Initiativen und Organisationen. Untenstehend finden Sie eine Auswahl an beteiligen Vereinen.

Besonderer Dank für die besondere Unterstützung der Afrikatage:
Beauftragte für Integration und Migration - Stadt Mannheim,
Kulturamt der Stadt Heidelberg